Drachenboot: Jacqueline Kastner zur Europameisterschaft nach Rom

Erste Grafschafter Drachenbootsportlerin vom BCN Nordhorn auf dem Weg zur Europameisterschaft nach Rom

Drachenboot_Jaqueline
Jacqueline Kastner

Im August 2014 startete die Betriebssportgruppe „Bentec Dragonforce“ ihr Drachenboottraining beim Bootsclub Nordhorn e.V. Am Anfang sah alles nach sehr viel Spaß aus. Man wollte ein Funteam gründen, um mit den Kollegen viel Spaß zu haben. Schnell kristallisierten sich ein paar Sportler als sehr ehrgeizig heraus. Darunter auch Jacqueline Kastner aus Gildehaus. Sie hat in kürzester Zeit im Drachenbootsport ihre Leidenschaft gefunden. Sie fing an, sich außerhalb des Trainings selber mit der Materie zu beschäftigen. Nach dem Training nicht mal richtig zu Hause, ging es an ihren Laptop, um Videos von bekannten Teams anzuschauen und somit vieles über den Drachenbootsport zu erfahren. Ihren Trainer, Manuel Kotmann, ebenfalls Mitglied im Bootsclub e.V., löcherte sie mit Fragen und wollte einfach alles über das Drachenboot, dessen Geschichte und vor allem über die Technik wissen.

Zwischendurch kamen schon mal Anmerkungen, dass es ein großes Ziel sei, irgendwann dem Nationalteam anzugehören. Im Januar 2016 kam dieses Ziel ein Stück näher. Nichts ahnend, was ihr passiert, erhielt sie von einem Sportler vom Deutschen Drachenboot Verband die Anfrage, ob sie sich bereit sei, sich für das Deutsche Nationalteam zu bewerben. Durch Videos, die von uns im Internet veröffentlicht wurden, wurde das Interesse geweckt.

Die Freude war groß, aber man steigt nicht einfach nebenbei mal in das Drachenboot des Nationalteams. Hier gehört schon ein wenig mehr dazu. Im Februar stand dann der große Sportleistungstest an. Hierfür musste auch Jacqueline Kastner als gute Sportlerin fleißig trainieren. Beim Leistungstest  ging es um Ausdauer, Kraft und Athletik. Aktionen wie Bankziehen, Bankdrücken, Laufen und Zirkeltraining  auf Zeit standen an. Hierfür trainierte Jacqueline dann fleißig im heimischen Fitnessstudio. Außerdem bot ein guter Kollege ihr an, ein sogenanntes HIIT Training auf ihre Bedürfnisse abzustimmen und mit ihr zu absolvieren. Hier ein großer Dank an Werner Inreiter / FormBar Fitnessstudio in Gildehaus.

Nachdem der Sportleistungstest erledigt war, kamen zunächst keine Ergebnisse, somit wusste Sie nicht, wo sie steht. Also bereitete Jacqueline sich auf den nächsten Test vor. Hier sollte es dann hauptsächlich um das Paddeln auf Zeit und die Technik gehen. Jede Möglichkeit wurde genutzt, mit dem heimischen Team „BCN Allstars“ aufs Wasser zu gehen, zusätzlich ging es jede Woche zu den Kollegen des „Dragonboat Club“ in Borken, um auch für die Disziplin Outrigger zu trainieren. Danke hier auch nach Borken zum Dragonboat Club.

Nach einigen Tagen kam dann das Ergebnis:
Jacqueline Kastner wurde für die Europameisterschaft nominiert und fährt als Teil der Deutschen Nationalmannschaft des Deutschen-Drachenboot-Verbandes im Juli 2016 nach Rom. Somit ist jetzt nichts mehr mit in der Sonne liegen, jetzt heißt es, weiter trainieren, trainieren und trainieren. Bis zur Europameisterschaft in Rom, die vom 27. bis 31.07.2016 stattfindet, gibt es natürlich noch einige Trainingslager vom DDV.

Wir gratulieren unserer Sportlerin Jacqueline Kastner und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg in Rom.