Kanu: Nordhorner Kanujugend Bezirkssieger im Wanderfahrerwettbewerb

27. November 2017 / Jürgen Bormann

 

Einige BCN-Jugendkanuten bei der Übergabe der Pokale und Urkunden im Bootshaus am Vechtesee

Mit einer guten Leistung haben die Nachwuchskanuten des Bootsclub Nordhorn bereits zum wiederholten Mal in den letzten Jahren den Wanderfahrerwettbewerb für Schüler und Jugendliche des Kanubezirks Weser-Ems gewonnen. Dafür paddelten sie in der Saison 2016/17 knapp 4.500 km und verteidigten damit ihre Ausnahmestellung der vergangenen Jahre auf Bezirksebene souverän. Auf der Tagung der Sport- und Wanderwarte des Kanubezirks Weser-Ems wurde ihnen vor wenigen Tagen in Wilhelmshaven der Wanderpokal übergeben. Insgesamt 18 Schülerinnen, Schüler und Jugendliche der Kanujugend des BCN beteiligten sich an dem Wettbewerb in der Saison 2016/2017.

In mehreren Altersklassen (AK) konnten auf Bezirksebene vordere Plätze herausgepaddelt werden. Hervorragend war das Abschneiden der jüngsten Kanuten in AK Schüler 1m (bis 10 Jahre). Luke Brengen mit 315 und Leo Renner mit 220 gepaddelten km belegten hier die Plätze zwei und vier. Johannes Tschöpe paddelte in AK Schüler 2m (11 bis 12 Jahre) in seiner ersten Saison gleich auf den zweiten Platz. Herausragend das Ergebnis der Nordhorner Paddler in der AK Jugend 1m (13 bis 14 Jahre). Hier belegten sie mit Domenik Heck, Paul Santel und Jerremy Zech die ersten drei Plätze. Domenik Heck paddelte dafür über 600 km. Sehr gut auch das Abschneiden in AK Jugend 1w. Hier belegten Lia Heils und Svenja Eberhard die Plätze eins und zwei. Gut auch das Ergebnis in AK Jugend 2m. Hier belegten Jannek Prinz und Jan Ole Rasch die Plätze zwei und vier.

Mit ihrer tollen Leistung hatten die Jugendlichen auch einen großen Anteil daran, dass die Kanuabteilung im Bootsclub Nordhorn in der Gesamtvereinswertung (Schüler, Jugend und Erwachsene) auf Bezirks- und Landesebene den 1. Platz belegte.

Die Leistungen erbrachten die jungen Kanuten auf Touren und Freizeiten in den französischen Alpen, in Südfrankreich, den belgischen und luxemburgischen Ardennen, im Sauerland und der Eifel, auf Fahrten der „Internationalen Canoe Föderation (ICF)“ wie der Weserbergland-Rallye und natürlich auf Tagestouren auf heimischen Gewässern wie Vechte, Dinkel, Steinfurter Aa oder Ems.

In einer Feierstunde im Bootshaus des BCN am Vechtesee wurden die jugendlichen Kanuten ausgezeichnet. Alle erhielten Urkunden über die von ihnen erbrachten Leistungen und ein kleines Präsent.