BACKSCHINKEN-Rudertour in Nordhorn

Am 9.3.19 eröffneten die Ruderer des Bootsclub Nordhorn ihre Saison. An der bereits zum 6. Mal stattfindenden Ruderfahrt  nahmen Ruderer der Vereine aus Gramsbergen (NL), Leer, Papenburg, Meppen, Stolzenau, Lingen und sogar aus dem Berliner Raum Erkner mit einer Rekordteilnehmerzahl von insgesamt 50 Ruderern in 11 Booten teil. Es wurde zunächst, am Bootsclub beginnend, über den Vechtesee weiter auf der Vechte  zum Schweinemarkt, danach durch den Almelo-Kanal bis zur Grenze und zurück gerudert. Viele Passanten in der Nordhorner Innenstadt  beobachteten  die Rudermannschaften in ihren Vierern und Zweiern. Auf dem See, von einem kurzen aber heftigen Regenschauer überrascht, ging es kurz in den Bootsclub, um anschließend auf der Vechte weiter nach Brandlecht und zurück zu rudern. Der Wind mit Böen von Windstärke 6 und die starken Wellen auf der Vechte waren eine echte Herausforderung für die Steuerleute insbesondere in den Zweier-Booten. Normalerweise werden bei einer Ruderfahrt mindestens 30 Kilometer zurückgelegt.  Aufgrund des Sturmes musste  die Tour aus Sicherheitsgründen in diesem Jahr leider bereits nach 24 Kilometern abgebrochen werden. Nichtsdestotrotz war es eine gelungene Rudertour, die man auf Grund der Wetterkapriolen nicht vergessen wird. Den Abschluss bildete das traditionelle, gemeinsame Backschinken-Essen aller Teilnehmer im Bootsclub, das dem jährlich am zweiten März-Wochenende stattfindende Ruderereignis den Namen gab.