Rudermarathon in Rotterdam am 07.07.18

07. Juli 2018 / Conny Jäger

 

Für zwei unserer Ruderer ging es zum ersten Mal zu einem Rudermarathon über 56 Kilometer, was wir mit Spannung erwarteten. Unsere Mannschaft war ein reines Frauenteam gemixt aus Ruderinnen vom Bootsclub Nordhorn und vom Ruderclub aus Groningen/NL.

Wir starteten schon am Tag vorher, um die Stadt zu besichtigen, die mit ihrem futuristisch-modernen Stadtbild als Hafentor zur Welt imponiert. Übernachtet wurde ganz unkompliziert auf Matten im dortigen Bootsclub.

Der Ruderclub Natilus, an der Maas gelegen, veranstaltet jedes Jahr diesen Marathon, an dem ca. 100 Ruderer hauptsächlich aus ganz Niederlande teilnehmen. Wir waren von der Strecke sehr begeistert, da sie viel Abwechslung bot: romantische Strecken in Kanälen mit Seerosen und Brücken, die man im Liegen unterfahren musste, Schleusen, Frachtschifffahrt auf der Maas und schnelle Motorboot für den Fun-Sport auf der Ijsel. Die Motorboote machten uns natürlich mit ihren starken Wellen am meisten zu schaffen. Aber wir meisterten bei heißen Temperaturen die Strecke hervorragend. Unterwegs versorgten die Veranstalter alle mit einem Lunchpaket.

Etwas kurios erschienen uns die Boote des Nautilus-Rudervereins, in denen nur zwei Personen rudern, eine steuert und eine pausiert. Interessant war der gleichzeitige Platzwechsel aller vier Personen.

Unser Team startete nahezu als letzte in einem Vierer, in dem, wie wir es gewöhnt sind, vier Personen rudern und eine steuert. Wir waren ein gutes Team und konnten einige Boote überholen, so dass wir im ersten Drittel nach ca. 7 Stunden ins Ziel kamen. Dabei ging es nicht um die schnellste Zeit, sondern ums Ankommen. Unser Steuermann wechselte alle 30 Minuten, natürlich meist auf dem Wasser.

Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dabei! Es war ein tolles Erlebnis!