Herbstfahrt der Kanuten in die Südeifel mit Kyll, Prüm, Our, Sauer und Saar

In den Herbstferien organisierten die Nordhorner Kanuten ihre traditionelle Herbstfahrt für neun Tage. Corona bedingt ging es aber nicht nach Belgien und Luxemburg, sondern in die Südeifel. Standort war ein Campingplatz in dem Dörfchen Gentingen am Unterlauf der Our.

 

Auf der Anfahrt am ersten Tag wurde zunächst einmal der Oberlauf der Kyll angesteuert. Eingesetzt  wurde in Kyllburg. Auf diesem Abschnitt ist die Kyll streckenweise sehr einsam, ruhigere Passagen wechseln sich ab mit Stromschnellen, die Wehre können befahren werden. Am Tag darauf folgt dann eine Abfahrt auf der unteren Our ab Gentingen und weiter auf der Sauer bis Bollendorf, immer brav auf deutscher Seite. Vor allem die Our ist landschaftlich wunderschön, einsam und gespickt mit vielen leichten Stromschnellen und einigen Baumhindernissen. Am dritten Tag paddeln wir eine Tour auf der Prüm von Oberweis bis Prümzurlay kurz vor den „Irreler Wasserfällen“. Die Prüm ist hier ein sportlicher Kleinfluss mit einigen befahrbaren hohen Schrägwehren und vielen Baumhindernissen die teilweise umtragen werden müssen. Die „Irreler Wasserfälle“ dürfen wir leider nicht befahren, da eine Verordnung einen Mindestpegel festlegt, der leider an diesem Tag nicht erreicht wird. In den nächsten Tagen folgen weitere Abfahrten auf Our, Sauer und Kyll.

 

Da uns wegen des guten Wetters das Wasser ein wenig weggelaufen ist, wollen wir eine Tour auf der Saar paddeln. Angesteuert wird der Wiltinger Saarbogen bei Konz. Der Saarbogen ist das Ergebnis der Kanalisierung der Saar und geht über ca. 8 km von Schoden bis Kanzem. Die Saar fließt hier gut mit einigen auch großen Stromschnellen. Am Ende wird etwas mühsam in den Saarkanal umtragen und es geht auf diesem zurück zur Einsatzstelle. Am vorletzten Tag geht es dann für einen großen Teil der Gruppe auf den Wildwasserkanal in Diekirch an der Sauer. Hier können vor allem unsere Jugendlichen Techniken für das Paddeln auf Wildwasser erlernen. Am Ende der Übungseinheiten sitzen Begriffe wie Kehrwasser fahren, Traversieren und Surfen auf der Welle.

 

Auf der Rückfahrt paddeln wir dann auf den leichten Wildwassern der Eifel-Rur von Heimbach abwärts und nutzen für das Versetzen der Fahrzeuge die Rurtal-Eisenbahn.

Weitere Neuigkeiten

Tretbootverleih geöffnet

Hallo Nordhorn, hallo Sommer! Die Temperaturen steigen, die Inzidenz sinkt. Auch wir dürfen unseren Tretbootverleih wieder öffnen. Wir sind ab Samstag, 29.05. wieder wie folgt

Neue Kurse

Die neuen Sportbootführerscheinkurse haben begonnen. Erstmalig unterstützt durch ein eLearning-Portal. Sobald es die Inzidenzzahlen zulassen parallel auch Präsenzunterricht. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Wir unterrichten

Sportprogramm Kanu Winter 2020/2021

Liebe Kanuten, auch diesen Winter haben wir ein abwechslungsreiches Sportprogramm auf die Beine gestellt. Leider lassen die Corona Verordnungen es momentan nicht zu, dass wir