Wildwasser Sommertour im Herzen der österreichischen Alpen

Obervellach/A. Diesen Sommer ging es für eine kleine Gruppe Kanuten eine Woche nach Österreich um einige alpine Wildwasserbäche zu befahren. Als Ausgangspunkt diente ein schöner Campingplatz in Obervellach im Mölltal und damit im beindruckenden Nationalpark „Hohe Tauern“ im Herz der Alpen.

Die Wasserstände in der Region waren zum Teil sehr hoch, sodass zunächst vor allem Touren auf der Möll gepaddelt wurden. Dabei wurde das moderate Wildwasser sowohl vom Campingplatz abwärts, als auch das Stück oberhalb erkundet. Highlight dieses Abschnitts ist die Kanu-Slalom Strecke „Wildwasser Arena Mölltal“. Die 2014 ins natürliche Flussbett der Möll eingebaute Strecke bot gute Möglichkeiten verschiedene Techniken zu üben und sorgte mit ihrem Gefälle für spritzigen Spaß.

Des Weiteren wurde die Gail bepaddelt, die ein wunderschönes, enges Tal am Rand der karnischen Alpen, kurz vor der italienischen Grenze durchfließt.  Die Gail ist ein eher technischer Wildbach der sich bei mäßiger Schwierigkeit durch das malerische Tal windet und eine tolle Mischung aus ansprechendem Wildwasser und beindruckenden Aussichten garantiert.

Bei einer Tour auf der Isel nahm die Schwierigkeit etwas zu. Auf Grund der hohen Wasserstände waren große Wellen und Walzen an der Tagesordnung. Ein paar Paddler wurden ein wenig durchgespült, sodass die geplante Strecke nur von einem Teil der Gruppe vollständig befahren wurde.

Zusätzlich wurde die Gegend auch zu Fuß erkundet, zum Beispiel bei einer kurzen Wanderung durch die märchenhafte Groppensteinschlucht, die als „atemberaubendes Naturjuwel“ beschrieben wird.  Über Brücken und Steige kann man hier entlang des Mallnitzbaches wandern und mehrere spektakuläre Wasserfälle bewundern.

 

Weitere Neuigkeiten

„WANDER“RUDERTOUR IN EMDEN

Am 08. Juni ging es (nicht ganz direkt und pünktlich) um 07:30 Uhr vom BCN aus zum Wassersportrevier des Emder Rudervereins. Zentral und ruhig an